Ethik-Leitlinien veröffentlicht

Die Psychoanalytische Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf e.V. hat eigene Ethik-Leitlinien erarbeitet und veröffentlicht. Diese greifen die Ethik-Grundsätze der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung (DPV) auf, einem der größten nationalen psychoanalytischen Fachverbände der Welt, zu deren Ausbildungsinstituten die Arbeitsgemeinschaft gehört.

Weitere Abschnitte dieser Leitlinien definieren z.B. Verantwortungsbereiche der Lehrenden in Aus- und Weiterbildungsverhältnisse, Aufgaben der zu wählenden Vertrauensleute und die der Arbeitsgruppe Ethik unserer Organisation.

Interessierte können sich über den nachfolgenden Link unsere Ethikleitlinien herunterladen bzw. in ihrem Browser lesen.

Lesen/Download der Ethikleitleitlinien Psychoanalytische Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf e.V.

Ähnliche Beiträge

Was ist Psychoanalyse?

In diesem Beitrag schreiben Dipl.-Psych. Dr. Laura Viviana Strauss, Psychoanalytikerin (DPV/IPA) aus Düsseldorf, und Dipl.-Psych. Thomas Auchter, Psychoanalytiker (DPV/IPA) aus Aachen, die Autoren des Kleinen Wörterbuchs der Psychoanalyse, über Kernaspekte der Psychoanalyse: Metapsychologie, Krankheitslehre, Psychotherapie, Psychoanalyse als wissenschaftliche Untersuchungsmethode.

Eigene Erfahrungen mit Psychoanalyse sammeln – schon während des Studiums? Ein Psychoanalyse-Praktikum in Köln

Wer als Student der Psychologie oder Medizin einen tieferen Einblick in psychodynamische Psychotherapie-Verfahren erhalten möchte, geht an staatlichen Universitäten meist leer aus. Abhilfe verschafft ein studienbegleitendes Praktikum der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf. Praktikanten erfahren theoretische und praktische Hintergründe vor Ort, begleitet von psychoanalytischen Mentoren.

Stolpersteine für die Schriftstellerin Hilde Domin und Familienangehörige

Auf Initiative von Heike Rahm und der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf e.V. verlegt der Künstler Gunter Demnig am 4. April 2017 Stolpersteine für Hilde Domin und ihre Familienangehörigen. Verlegt werden die Stolpersteine am Geburtshaus von Hilde Domin, dem früheren Wohnort ihrer Familie in der Nähe des Ebertplatzes, heute Sitz der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf e.V.

Rückmeldungen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.