Aktuelles zu Psychoanalyse, Ausbildung und Psychotherapie

Informationen und Diskussionen aus der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf e.V.

Promovieren am Sigmund Freud Institut Frankfurt: Das SFI schreibt acht Stipendien aus

Suchen Sie nach einer Möglichkeit, mit einem herausfordernden, zeitgemäßen und anspruchsvollen psychologisch-psychosozialen Thema zu promovieren? Dann ist dieses Promotionskolleg des Sigmund-Freud-Instituts Frankfurt vielleicht etwas für Sie? »Psychosoziale Folgen von Migration und Flucht – generationale Dynamiken und adoleszente Verläufe«

4. Kölner Studientag Psychoanalyse für Studierende

Save the date! Der 4. Studientag Psychoanalyse für Studierende – am 17.11.2018 in Köln. Während wir noch am Thema des nächsten Studientags feilen, hier schon einmal ein Eindruck davon, was uns für unsere Studientage wichtig ist – am Beispiel des 3. Studientags „Psychoanalytiker werden – Reiz und Herausforderung im emotionalen Getümmel des psychoanalytischen Erstinterviews“ im Dezember 2017.

Informationsveranstaltung zur Psychotherapie-Ausbildung

Einladung zur Informationsveranstaltung am 14.04. 2018 über die Psychotherapie-Ausbildung und psychoanalytisch-psychotherapeutische Weiterbildungen unserer Arbeitsgemeinschaft. Vertreter unseres Instituts, z.B. des Psychotherapie-Ausschusses, der Ausbildungsteilnehmer und der Ambulanz stehen Ihnen für Ihre Fragen zur Verfügung.

Stolpersteine für die Schriftstellerin Hilde Domin und Familienangehörige

Auf Initiative von Heike Rahm und der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf e.V. verlegt der Künstler Gunter Demnig am 4. April 2017 Stolpersteine für Hilde Domin und ihre Familienangehörigen. Verlegt werden die Stolpersteine am Geburtshaus von Hilde Domin, dem früheren Wohnort ihrer Familie in der Nähe des Ebertplatzes, heute Sitz der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf e.V.

"Dumme Vorurteile über Freud" – ein Interview der taz mit Angela Mauss-Hanke

Psychologie-Studierende hören in deutschen Universitäten oft nur dumme Vorurteile über Freud, statt akademisches Wissen über die Psychoanalyse und ihre psychotherapeutische Anwendung zu erfahren. Ist die Psychoanalyse aus der Mode gekommen? Lesen Sie in einem Interview der taz mit Angela Mauss-Hanke, Psychoanalytikerin aus Wolfratshausen und Mitglied der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf, wie es heute um die große Wissenschaft von der menschlichen Seele bestellt ist.

E-Journal "Psychoanalysis today"

Lesen Sie hier die aktuelle Ausgabe des in 2015 neu herausgegebenen E-Journals der „Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung“ (IPA). Das in fünf Sprachen erscheinende E-Journal ist ein Gemeinschaftsprojekt der IPA mit der Europäischen Psychoanalytischen Förderation.

In der Null-Nummer von „Psychoanalysis.today“ lesen Sie Beiträge zum Thema „Das erste Mal“, unter anderem von Serge Frisch, Psychoanalytiker in Luxemburg und Präsident der Europäischen Psychoanalytischen Föderation, Stephano Bolognini, Präsident der IPA bis 2015, und sechs weiteren Autorinnen und Autoren.

Viel Spaß beim Lesen!

Eigene Erfahrungen mit Psychoanalyse sammeln – schon während des Studiums? Ein Psychoanalyse-Praktikum in Köln

Wer als Student der Psychologie oder Medizin einen tieferen Einblick in psychodynamische Psychotherapie-Verfahren erhalten möchte, geht an staatlichen Universitäten meist leer aus. Abhilfe verschafft ein studienbegleitendes Praktikum der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf. Praktikanten erfahren theoretische und praktische Hintergründe vor Ort, begleitet von psychoanalytischen Mentoren.