Bitte beachten Sie, dass Veranstaltungen, die mit einer gelben Randmarkierung versehen sind, nur für angemeldete Ausbildungsteilnehmer und -kandidaten, Gasthörer sowie Mitglieder unserer Arbeitsgemeinschaft offen sind.An manchen dieser Seminare können Sie als Ausbildungsinteressierter nach Rücksprache mit unseren Dozenten teilnehmen. Bitte wenden Sie sich dafür an unser Sekretariat. Vielen Dank.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vortrag: „Disruptive Kreativität, künstliche Intelligenz und allgegenwärtige Kontrolle: kulturpsychoanalytische Überlegungen zum digitalen Wandel der Gesellschaft und des Einzelnen.“

Freitag, 20. September 2019 , 20:30 - 22:00

kostenlos

Vortrag von Dr. med. Johannes Döser.

Wie wird eine Zukunft mit Maschinen aussehen, die besser, genauer und schneller „denken“, d. h. rechnen, memorieren, produzieren und kombinieren können als wir selbst? Kann uns die Algorithmizität des digitalen Alltags von den menschlichen Irrtümern, Fehlleistungen und Schmerzlichkeiten des analogen Lebens entlasten, oder lassen die Fallgruben des digitalen ‚onlife‘ die Zumutungen, Bedürfnisse, Glückshoffnungen und Unglücksszenarien des analogen Lebens (und Sterbens) erst recht hervortreten? Wohin treibt das ‚klassische Subjekt‘ in der ‚Flüchtigen Moderne‘? Werden die ‚göttlichen Prothesen‘ der digitalen Zivilisation unser Leben erleichtern oder dienen sie erst recht der menschlichen Zerstörungswut? Der Vortrag geht diesen Fragen nach, im Bewusstsein, dass sich die psychoanalytische Kulturtheorie einer kritischen Betrachtung dieser Veränderungen im menschlichen Zusammenleben nicht entziehen kann.

Dr. med. Johannes Döser ist Facharzt für Psychosomatik, Psychotherapie sowie Kinder-und Jugendpsychiatrie. Seit 1998 niedergelassen als Psychoanalytiker für Erwachsene und Kinder (DPV/IPV) in freier Praxis in Essen-Werden. Lehranalytiker, Supervisor und Dozent in der psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf. Balintgruppenleiter (DBG). Forschungsthemen u.a.: Klinische Arbeiten zu Angst und Depression, Trauma und Kreativität, Behandlungstechnik und Metapsychologie, seelischer Entwicklung und Kinderanalyse. Verschiedene interdisziplinäre Projekte zu Themen aus Dichtung, Musik, Malerei, Film, Religion und Politik.

 

Der Vortrag ist Teil unserer Vortragsreihe 2019/20 („Psychoanalyse und Gesellschaft“), weitere Informationen zur Vortragsreihe finden Sie in unserem >> Flyer <<.

Die Zertifizierung der Vorträge aus der Reihe wird beantragt, bitte bringen Sie Ihre Barcodes mit. Der Eintritt ist kostenfrei.

Anmeldung erforderlich! (Per E-Mail an manuela.schaefer@psychoanalyse.koeln oder telefonisch unter 0221 – 13 59 01)

Details

Datum:
Freitag, 20. September 2019
Zeit:
20:30 - 22:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Psychoanalytische Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf
Riehler Str. 23
Köln, 50668 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
0221/135901
Website:
http://psychoanalyse.koeln

Veranstalter

Psychoanalytische Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf
Telefon:
0221/135901
E-Mail:
sekretariat@psychoanalyse.koeln
Website:
http://psychoanalyse.koeln

Other

Referent
Döser