Bitte beachten Sie, dass Veranstaltungen, die mit einer gelben Randmarkierung versehen sind, nur für angemeldete Ausbildungsteilnehmer und -kandidaten, Gasthörer sowie Mitglieder unserer Arbeitsgemeinschaft offen sind.An manchen dieser Seminare können Sie als Ausbildungsinteressierter nach Rücksprache mit unseren Dozenten teilnehmen. Bitte wenden Sie sich dafür an unser Sekretariat. Vielen Dank.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Dez 13

Vortrag: „Der Psychoanalytiker, der von seiner Couch stieg und öffentlich sichtbar wurde.” – Psychoanalyse und Gesellschaft reloaded

13. Dezember 2019 , 20:30 - 22:00

Kostenlos

Vortrag von Dipl.-Psych. Thomas Auchter.

Überall auf der Welt treten immer mehr Autokraten und Populisten auf den Plan und das nicht mit Waffengewalt, sondern durch ›demokratische‹ Wahlen. Sie bedrohen die »Freiheit des Geistes« und das Grundrecht der Selbstbestimmung liberaler Demokratien. Welche Verständnismöglichkeiten und Erklärungsansätze für diese Entwicklungen kann die Psychoanalyse anbieten? Anhand von vier aktuellen gesellschaftlichen Problemfeldern: (1) Autoritarismus und Autokratismus, (2) Populismus, (3) Xenophobie und (4) Digitalisierung wird versucht, nach Antworten zu suchen.

Dipl. Psych. Thomas Auchter ist Psychoanalytiker und Lehranalytiker der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung (DPV) und der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf. Er ist seit 1982 als Psychoanalytiker, Gruppenanalytiker und Supervisor in eigener Praxis in Aachen niedergelassen. In seinen zahlreichen Vorträgen und Veröffentlichungen befasst er sich neben klinischen Fragestellungen (wie ›Trauma‹) bevorzugt mit Themen der ›Angewandten Psychoanalyse‹ in den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen. 2012 erschien eine Zusammenfassung seiner ›politischen‹ Arbeiten unter dem Titel: Brennende Zeiten. Zur Psychoanalyse sozialer und politischer Konflikte. Im Frühjahr 2019 erscheint sein neues Buch: Trauer, wie die anderen ebenfalls im Psychosozial Verlag.

Der Vortrag ist Teil unserer Vortragsreihe 2019/20 (“Psychoanalyse und Gesellschaft”), weitere Informationen zur Vortragsreihe finden Sie in unserem >> Flyer <<.

Die Zertifizierung der Vorträge aus der Reihe wird beantragt, bitte bringen Sie Ihre Barcodes mit. Der Eintritt ist kostenfrei.

Anmeldung erforderlich! (Per E-Mail an manuela.schaefer@psychoanalyse.koeln oder telefonisch unter 0221 – 13 59 01)

Details

Datum:
13. Dezember 2019
Zeit:
20:30 - 22:00
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Psychoanalytische Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf
Riehler Str. 23
Köln, 50668 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
0221/135901
Website:
http://psychoanalyse.koeln

Veranstalter

Psychoanalytische Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf
Telefon:
0221/135901
E-Mail:
sekretariat@psychoanalyse.koeln
Website:
http://psychoanalyse.koeln

Weitere Angaben

Referent
Auchter