Tag der offenen Tür 2021

Herzlich Willkommen in der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft

Tag der offenen Tür – Psychoanalytische Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf e.V.

 16. Januar 2021

Wir freuen uns, Ihnen unsere Räumlichkeiten
und verschiedene Aspekte unserer Arbeit vorstellen zu können.

Ein detailliertes Programm veröffentlichen wir ca. 6 Wochen vorher.

Wo

in den Räumen der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Köln Düsseldorf, Riehler Str. 23, 50668 Köln

Sie erreichen uns am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln, und von der Haltestelle Reichensperger Platz oder Ebertplatz aus in jeweils etwa fünf Minuten zu Fuß.

Wann

Am 16.01.2021 ab 11:00 Uhr

Mit einem lockeren Tagesprogramm mit kurzen Vorträgen, Möglichkeiten zur Schnupper-Selbsterfahrung und viel Gelegenheit zum persönlichen Gespräch.

Wer

Treffen Sie als Ausbildungsinteressierte oder an der Psychoanalyse Interessierte die Mitglieder unseres DPV-Instituts

Wenn Sie sich für einen unserer psychotherapeutischen Aus- oder Weiterbildungsgänge interessieren, oder neugierig sind auf die Psychoanalyse, sind Sie bei uns herzlich willkommen.

Wir heißen Sie herzlich willkommen und freuen uns auf Ihren Besuch!

Bei Interesse bitten wir um Anmeldung im Sekretariat der Arbeitsgemeinschaft:
Manuela Schäfer, Riehler Straße 23, 50668 Köln, Telefon: 0221-13 59 01 (Mo+Do 13-15 Uhr, Mi 9-13 Uhr), E-Mail: manuela.schaefer@psychoanalyse.koeln

Relevante Artikel

Was ist Psychoanalyse?

In diesem Beitrag schreiben Dipl.-Psych. Dr. Laura Viviana Strauss, Psychoanalytikerin (DPV/IPA) aus Düsseldorf, und Dipl.-Psych. Thomas Auchter, Psychoanalytiker (DPV/IPA) aus Aachen, die Autoren des Kleinen Wörterbuchs der Psychoanalyse, über Kernaspekte der Psychoanalyse: Metapsychologie, Krankheitslehre, Psychotherapie, Psychoanalyse als wissenschaftliche Untersuchungsmethode.

Eigene Erfahrungen mit Psychoanalyse sammeln – schon während des Studiums? Ein Psychoanalyse-Praktikum in Köln

Wer als Student der Psychologie oder Medizin einen tieferen Einblick in psychodynamische Psychotherapie-Verfahren erhalten möchte, geht an staatlichen Universitäten meist leer aus. Abhilfe verschafft ein studienbegleitendes Praktikum der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf. Praktikanten erfahren theoretische und praktische Hintergründe vor Ort, begleitet von psychoanalytischen Mentoren.