4. Kölner Studientag Psychoanalyse für Studierende

Während wir emsig an der Vorbereitung unseres 4. Kölner Studientags Psychoanalyse für Studierende feilen, können Sie hier noch einmal den Text zum vergangenen Studientag Ende 2017 nachlesen – und erhalten so bereits eine erste Vorstellung davon, was uns bei diesem besonderen Angebot für Studierende wichtig ist.

Stay tuned. Bald erhalten Sie hier aktuelle Informationen zu Thema und Inhalt des 4. Studientags im November 2018!

Psychoanalytiker werden – Reiz und Herausforderung im emotionalen Getümmel des psychoanalytischen Erstinterviews

Untersuchungen zum Beginn eines analytischen Prozesses mit Hilfe klinischen Materials und wissenschaftlicher Gruppenarbeit

Ein Studientag nur für Studierende. Ihre Teilnahme ist kostenfrei.

Wann? Samstag, 09.12.2017 9:30-16:00 Uhr
Wo? In der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf e.V., Riehler Str. 23, 50668 Köln

Leitung: Dr. med. Isolde Böhme, Dipl.-Psych. Ilia Borovikov, Marc Dannhäuser, Arzt, Dr. med. Sönke Behnsen

Die sorgfältige Untersuchung von emotionalen Mikroprozessen in psychoanalytischen Erstinterviews hat eine lange Tradition. Sie hilft uns, zu verstehen, wie analytische Prozesse entstehen, und wie das analytische Paar – Patient und Psychoanalytiker – sich in diesem ersten Kontakt zwischen seinen Ängsten und deren Abwehr begegnet.

Wenn es gelingt, Worte zu finden, die berühren (Quinodoz 2004) und damit in der ersten Begegnung einen analytischen Prozess zu initiieren, ist das für beide Beteiligten der Beginn einer intensiven Erfahrung, die wir Psychoanalyse nennen.

Bei der Untersuchung von analytischen Prozessen bildet sich das unbewusste emotionale Geschehen in der Gruppe der Untersucher ab – Schwierigkeit und Chance eines solchen Projekts.

Wir wollen in unserem dritten „Studientag Psychoanalyse“ erneut das psychoanalytische Erstinterview mit Hilfe von klinischem Material und dessen wissenschaftlicher Bearbeitung in einem Gruppenprojekt untersuchen. Sie werden deren theoretischen Hintergrund kennenlernen und praktisch anwenden. Damit möchten wir Ihnen Wesensmerkmale psychoanalytischen Arbeitens und Denkens vermitteln und erfahrbar machen.

Wir wollen uns an unserem dritten Kölner Studientag anhand der praktischen Gruppenarbeit an Material zum psychoanalytischen Erstinterview intensiv mit dem Entstehensprozess des analytischen Erstkontakts beschäftigen, der oftmals den Fortgang der weiteren Beziehung zwischen Patient und Analytiker in entscheidender Weise prägt.

Bitte melden Sie sich für Ihre Teilnahme über unser Sekretariat an. Sie können uns dazu eine Email schicken, oder sich telefonisch anmelden. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!